Home
[hl_banner]
Sie sind hier: Home | Gemeinden | Dänikon
Wählen Sie eine Gemeinde



Steuerfuss 2014

Politisch: 33
Primarschule: 50
Oberstufe: 19
Total: 102

Statistik

Einwohner zivilr.: 1929 (2012)
Ausländeranteil: 27.0 % (2012)
Fläche: 280 ha (2007)
Mehr Statisiken: anzeigen

Gemeinde Dänikon

Als bedeutenste adelige Grundbesitzer und Inhaber der hohen Gerichtsbarkeit sind die Freiherren von Regensberg zu nennen, denen die Grafen von Habsburg und die Herzöge von Österreich nachfolgten. Unter den letzteren, d.h. im 14. Jahrhundert, gehörte die Gemeinde noch zum Amt Siggenthal.

Anno 1469 wurde das Dörfchen der Obervogtei Regensdorf zugeteilt, unter der es bis 1798 die allgemeine Entwicklung der Landgemeinden mitmachte. Die Staatsumwälzung von 1798 brachte auch Dänikon nicht die erhofften paradiesischen Zustände, sondern wegen der nachfolgenden Einquartierungen französischer, österreichischer und russischer Truppen einen grossen Schaden.

Bis 1803 gehörte Dänikon zum Distrikt Regensberg, bis 1814 zum Bezirk Bülach, bis 1831 zum gleichnamigen Bezirk, welche Gegend seit 1871 als Bezirk Dielsdorf bezeichnet wird.

Die neue Kantonsverfassung von 1831 nahmen die Aktivbürger einstimmig an und brachten es fertig, dass ihre Siedlung 1843 verwaltungstechnisch von Dällikon abgetrennt und zur selbständigen Gemeinde erhoben wurde.

Ihre Firma kostenlos eintragen

Hier in 2 Minuten Firma oder Verein eintragen!

Auf www.zuol.ch werben

Für nur 1.-/Tag gezielt im Unterland werben! Kontaktieren Sie uns.


Mark Told - design & more
Postfach
CH-8182 Hochfelden

Tel: 044 886 34 35 / Mail: info@zuol.ch


Like us on Facebook:

www.facebook.com


Schrift: kleiner | normal | grösser