Home
[hl_banner]
Sie sind hier: Home | Gemeinden | Höri
Wählen Sie eine Gemeinde



Homepage

Gemeinde Höri

Steuerfuss 2014

Politisch: 45
Primarschule: 50
Oberstufe: 19
Total: 114

Statistik

Einwohner zivilr.: 2611 (2012)
Ausländeranteil: 30.4 % (2012)
Fläche: 477 ha (2007)
Mehr Statisiken: anzeigen

Gemeinde Höri

Drei kleine Dörfer, Endhöri, Niederhöri und Oberhöri, bilden die von der Glatt durchflossenen Gemeinde. Funde aus der Stein- und Bronzezeit lassen auf Einzelsiedlungen des hohen Mittelalters schliessen. Sie müssen um 1000 entstanden sein. Das Gemeindewappen weisst in Blau zwei gekreuzte silberne Kuchengabeln auf, begleitet von vier Goldenen Kuchen. Es wird mit dem 1320 erfolgten Verkauf eines Hofes "Küchelers Höri", in Verbindung gebracht, der vom Kloster St. Martin bzw. von den Habsburgern an die Freiherrin Anna von Tengen wechselte.

Mit der neuen Kantonsverfassung wurde Höri 1831 eine selbständige politische Gemeinde. Höri liegt 418 m ü.M. und hat eine Gesamtfläche von 478.63ha, davon 54.5 ha Wald. Als höchste Erhebung weist es mit 473 m ü.M. den Höriberg aus, einen der schönsten Aussichtspunkte des Zürcher Unterlandes. An dessen Südwestfuss befindet sich das staatliche Naturschutz- und Wildschongebiet Neeracherried, ein Erholguns- und Ausflugsgebiet, an dessen Bestand Höri mit rund 46 ha in der Zone I beteiligt ist.

Die Glatt war einst ein fischreiches Gewässer. Noch heute wird der "Fischsonntag (2. Juli-Sonntag) als kleines Volksfest gefeiert. ser Gemeinde erscheinen, sobald diese von der Gemeinde geliefert wurde

Ihre Firma kostenlos eintragen

Hier in 2 Minuten Firma oder Verein eintragen!

Auf www.zuol.ch werben

Für nur 1.-/Tag gezielt im Unterland werben! Kontaktieren Sie uns.


Mark Told - design & more
Postfach
CH-8182 Hochfelden

Tel: 044 886 34 35 / Mail: info@zuol.ch


Like us on Facebook:

www.facebook.com


Schrift: kleiner | normal | grösser